Geschichte der Stadtkirche Ende des 13. Jh. wird in Grabow eine Kirche errichtet und dem Heiligen Georg geweiht 1328  wird sie dem Patronat (Oberaufsicht) des Zisterzienserinnenklosters Eldena unterstellt; 1499  brennt sie bis auf die Grundmauern nieder; 1534  wird die wiedererbaute Kirche durch die Reformation zu einer evangelisch- lutherischen Kirche; 1609  lässt Herzogenwitwe Anna (ihr Ruhesitz war das Grabower Schloss) die alte Kirche niederreißen und größer wieder aufbauen; 1679  wird eine erste Orgelreparatur erwähnt; 1725  vernichtet ein Feuer die Stadt. Von der Kirche bleiben nur die Umfassungsmauern stehen; 1733  ist der Aufbau weitestgehend abgeschlossen; 1734  eine Renaissancekanzel aus Lübeck und ein Altarschrein aus Hamburg ("Grabower Altar") werden aufgestellt; 1747  anstelle des ursprünglichen Gewölbes, werden in den Seitenschiffen Flachdecken aus Holz und im Mittelschiff eine Tonnendecke eingezogen; im selben Jahr wird auf dem Turmuntergeschoss ein Glockengeschoss in Fachwerkbauweise mit niedrigem Pyramidendach errichtet; 1764  wird der Turm durch Blitzschlag beschädigt und erst viele Jahre später ausgebessert; 1806  in der Zeit der napoleonischen Kriege dient die Kirche als Magazin. Das Gestühl wird rausgerissen und Hafer, Heu und Stroh vor dem Altar aufgeschüttet; 1874  das Steingewölbe im Chorraum muss abgetragen und durch eine Holzkonstruktion ersetzt werden; 1906/07 ist die Rekonstruktion des Turmaufsatzes durch Mittel des Altarverkaufes möglich; 1956  eine mittlere und eine große Glocke ergänzen das Geläut. Sie waren zu Rüstungszwecken während des 2. Weltkrieges entfernt worden; die kleine bronzene Glocke wurde 1925 gegossen; 1986 bis 1992 wird der Turm saniert. Er erhält eine neue Kupfereindeckung. Das Mauerwerk wird ausgebessert; 1997 bis 2002 Sanierungsmaßnahmen im Innenraum, Dachneueindeckung, Fassaden- ausbesserung; 26.06.2002 der Grabower Kirchgemeinde wird ein Modell des "Grabower Altar" von der Kunsthalle Hamburg geschenkt. 02.09.2007 nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird das Pfarrhaus Kirchenplatz 2,  als Gemeindehaus eingeweiht; 27.11.2016 Glockenweihe in einem Festgottesdienst für 4 neue Bronzeglocken Evangelisch - Lutherische Kirchengemeinde Grabow